Oldtimer kaufen by Cargold

– 1A Qualität –

btn_prevcar
galerie-logo
btn_nextcar
logo-Ferrari 1988

Ferrari GTS Turbo
nur 328 Exemplare

img-flag-it
Stocklist
Italia
horse power: 254
cylinder cap.: 1990
cylinder: 8
v-max: 253 km/h
varnish: red
int. color: black
price:
€ 117.500,-

description

Matching Numbers

Matching Colours

Classiche zertifiziert

Nur 328 Exemplare!

Erst 55.923 km!

 

1986 brachte Ferrari eine 2-Liter-Variante des 328 mit Turbolader und Ladeluftkühlung auf den Markt, die einfach als GTB Turbo und GTS Turbo bezeichnet wurde und den vorherigen, auf dem 308 basierenden Ferrari 208 GTB/GTS Turbo ohne Ladeluftkühlung ersetzte. Diese Version wurde speziell für den italienischen Markt entwickelt, wo Autos mit einem Hubraum von mehr als 2 Litern wie der 328 mit einer Mehrwertsteuer von 38% statt der üblichen 18% belegt wurden.

Die Entwicklung des kompletten Antriebsstrangs wurde von Nicola Materazzi durchgeführt, der umfangreiche Erfahrungen mit der Turboaufladung aus dem Lancia Stratos GR5, dem Ferrari 126C und als Chefingenieur für den 288 GTO und GTO Evoluzione (und später den Ferrari F40) hatte.

Während die 208 Turbos einen KKK-Turbolader hatten, verwendeten die neuen 328er einen wassergekühlten IHI-Lader mit 1.05 bar Ladedruck. Die Ladeluft wurde durch einen Behr-Luft-Luftkühler gekühlt, der oben auf dem Motor montiert war. Die Leistung betrug 254 PS bei 6.500 U/min.

Der Wagen hätte deutlich mehr Leistung bringen können, aus kommerziellen Gründen entschied sich das Ferrari-Management aber, diese unter den 270 PS des 328 mit Saugmotor zu halten.

Abgesehen vom Motor waren die Unterschiede zwischen dem Zweiliter-Turbo und dem regulären 328 minimal. Die Unterbringung des oben montierten Ladeluftkühlers erforderte eine neu gestaltete Motorabdeckung sowie Luftkanäle und NACA-Einlässe (vor den hinteren Radkästen), um ihn mit Frischluft zu versorgen. Ein schwarzer Dachspoiler, der beim 328 optional erhältlich war, gehörte zur Serienausstattung; im Inneren wurde das Kombiinstrument um eine Ladedruckanzeige ergänzt. Der Schalthebel zeigt Zahlen in roter statt in weißer Farbe.

Die Höchstgeschwindigkeit betrug laut Hersteller 253 km/h und die Beschleunigung von 0-100 km/h dauerte 6,3 Sekunden. Im Juni 1986 veröffentlichte die italienische Automobilzeitschrift Quattroruote einen Vergleichstest zwischen einem 328 GTS und einem GTS Turbo. Trotz der Unterschiede zwischen dem stärkeren atmosphärischen 32-Ventil-Motor des ersteren und dem drehmomentstärkeren, aber schärferen 16-Ventil-Turbomotor des letzteren, wurde festgestellt, dass die Leistung sowohl bei der Beschleunigung als auch bei der Höchstgeschwindigkeit recht ähnlich war. Der Turbo sprintete in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h (eine Zehntelsekunde hinter dem 328) und legte den stehenden Kilometer in 24,6 Sekunden zurück (zwei Zehntel hinter dem 328).

In der Produktionszeit zwischen 1986 und 1989 stellte Ferrari insgesamt nur 308 GTB Turbos und 328 GTS Turbos her.

 

Unser Fahrzeug stammt aus einer hochwertigen Sammlung und befindet sich in sehr schön erhaltenen Originalzustand.

Er ist Ferrari Classiche zertifiziert, hat sowohl Matching Numbers als auch Matching Colours und wurde offensichtlich immer von seinen Eigentümern sehr gepflegt.

Der Wagen wurde neu nach Rom ausgeliefert und hatte bis jetzt 2 Besitzer in Italien und einen in Deutschland.

Im März 2021 erhielt er neuen TÜV und einen großen Service inkl. Zahnriemenwechsel.

Die Innenausstattung mit Klimaanlage befindet sich ebenfalls in einem sehr gut erhaltenen Originalstand mit leichter Patina.

Matching Numbers

Matching Colours

Classiche certified

Only 328 examples!

Just 55.923 km!

 

In 1986, Ferrari launched a 2-litre turbocharged and intercooled version of the 328, simply called the GTB Turbo and GTS Turbo, replacing the previous 308-based Ferrari 208 GTB/GTS Turbo without intercooling. This version was developed specifically for the Italian market, where cars with an engine capacity of more than 2 litres, such as the 328, were subject to a VAT of 38% instead of the usual 18%.

The development of the complete powertrain was carried out by Nicola Materazzi, who had extensive experience with turbocharging from the Lancia Stratos GR5, the Ferrari 126C and as chief engineer for the 288 GTO and GTO Evoluzione (and later the Ferrari F40).

While the 208 turbos had a KKK turbocharger, the new 328s used a water-cooled IHI supercharger with 1,05 bar boost pressure. The charge air was cooled by a Behr air-to-air cooler mounted on top of the engine. Power output was 254 hp at 6,500 rpm.

The car could have produced considerably more power, but for commercial reasons Ferrari management decided to keep it below the 270 hp of the naturally aspirated 328.

Apart from the engine, the differences between the two-litre turbo and the regular 328 were minimal. Accommodating the top-mounted intercooler required a redesigned engine cover, as well as air ducts and NACA intakes (in front of the rear wheel arches) to supply it with fresh air. A black roof spoiler, optional on the 328, was standard equipment; inside, a boost pressure gauge was added to the instrument cluster. The gear lever showed numbers in red instead of white.

According to the manufacturer, the top speed was 253 km/h and acceleration from 0-100 km/h took 6.3 seconds. In June 1986, the Italian car magazine Quattroruote published a comparison test between a 328 GTS and a GTS Turbo. Despite the differences between the more powerful 32-valve atmospheric engine of the former and the higher-torque but sharper 16-valve turbo engine of the latter, it was found that performance was quite similar in both acceleration and top speed. The Turbo sprinted from 0 to 100 km/h in 6.6 seconds (a tenth of a second behind the 328) and covered the standing kilometre in 24.6 seconds (two tenths behind the 328).

During the production period between 1986 and 1989, Ferrari produced a total of only 308 GTB Turbos and 328 GTS Turbos.

 

Our car comes from a high quality collection and is in very nicely preserved original condition.

It is Ferrari Classiche certified, has both Matching Numbers and Matching Colours and has obviously always been very well looked after by its owners.

The car was supplied new to Rome and had two owners in Italy and one in Germany so far.

It received a new MOT and a big service incl. renewal of the timing belt in March 2021.

The interior with air conditioning is also in very good original condition with slight patina.


Die hier gemachten Angaben sind unverbindliche Beschreibungen. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Der Verkäufer haftet nicht für Irrtümer, Eingabefehler und Datenübermittlungsfehler.


The given details are descriptions without obligations. They do not represent warranted qualities. The vendor isn`t liable for errors, input data errors, and data transfer errors.

Contact

Stefan Luftschitz

Tel. tagsüber: +49 8036 7004
Tel. mobil: +49 171 2742634

Paul Ziebolz

Tel. : +49 8036 7006 

 

Bei Fragen zu diesem Fahrzeug rufen Sie mich bitte an,
ich rufe Sie dann gerne auch zurück.

For further questions about the car feel free to call me,
I will immediately call you back too.


Vehicle Enquiry

Ferrari – GTS Turbo – nur 328 Exemplare– 1988






Ferrari Oldtimer kaufen by Cargold

– 1A Qualität –

Our Locations in Germany

Archive
Image Map